fbpx

Kleines ABC der Empathie

Wir möchten durch die Sensibilisierung der Jüngsten Hindernisse und Stereotypen, denen Menschen mit Behinderungen begegnen, abbauen und ihre die Wahrnehmung durch andere positiv verändern.

Anzahl der mit dem „Kleinen ABC der Empathie“ ausgestatteten Einrichtungen

143
KINDERGÄRTEN
195
GRUNDSCHULEN
15
ANDERE ((KRANKENHÄUSER, KINDERHEIME)
1
AUSLÄNDISCHE EINRICHTUNGEN

Hauptanliegen

  • Zeigen, wie eine Welt aussehen könnte, in der alle Kinder gleich behandelt werden, unabhängig von gesundheitlichen Einschränkungen
  • In einer für Kinder verständlichen Sprache erklären, welche Behinderungen und Erkrankungen es gibt, was sie bedeuten und wie sie sich auf das Leben betroffener Kinder auswirken
  • Kindern helfen zu erkennen, wenn der Zustand anderer nicht der eigenen Gesundheit entspricht
  • Bei Kindern und ihren Eltern eine positive Sicht auf Behinderungen schaffen
  • Lehrerinnen, Erzieher und Betreuerinnen methodisch unterstützen und ihnen nützliche Unterrichtsmaterialien zur Verfügung stellen
  • Eltern und Betreuern ein Hilfsmittel an die Hand geben, über das sie mit Kindern ins Gespräch kommen können
  • Aufbau einer weit reichenden Zusammenarbeit mit Organisationen, Stiftungen und Vereinen, die mit Menschen mit Behinderungen arbeiten

Wiktor Czepczyński über die Entstehung des Buches „Kleines ABC der Empathie“

Das Projekt basiert auf dem Buch „Kleines ABC der Empathie“, geschrieben von Wiktor Czepczyński, Żaneta Kupczyk und Katarzyna Muzyka-Jacheć. Das Buch ist eine Fortsetzung der Abenteuer von Sophie und Max, die schon aus dem Buch „Kleines ABC rund ums Geld“ bekannt sind.

Die Hauptfiguren sind inzwischen ein Jahr älter und beginnen gerade ihr erstes Schuljahr. Sie finden sich in nicht alltäglichen Situationen wieder, aus denen sie mehr über den Umgang mit Mitschüler*innen mit Behinderungen oder Krankheiten lernen. Die neuen Bekanntschaften und Erfahrungen bestärken sie darin, Mitgefühl und Toleranz zu zeigen.

ABC-Empatii-karty pracy

Dieses Projekt reiht sich nahtlos in die Vorgaben des polnischen Bildungsministeriums für das Schuljahr 2020/2021 ein. In den Vorgaben wird besonders auf die Verwendung elektronischer Materialien und Hilfsmittel sowie die erzieherische Funktion der Schule Wert gelegt (Vermittlung von Werten und positiven Einstellungen, Einhaltung gesellschaftlicher Normen).

Katarzyna Muzyka-Jacheć über das Projekt „Kleines ABC der Empathie“

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf, wenn Sie mehr über das Projekt erfahren möchten.

Artur Czepczyński über die Ziele des Projektes „Kleines ABC der Empathie“

Sie unterstützen uns

?>

In Kontakt bleiben

Erhalten Sie unseren Newsletter und erfahren Sie mehr über Schulungen, kostenlose Materialien sowie laufende Projekte.

made by: MUFU